Wir bleiben für Sie am Ball – Wissenswertes für die Kunden unserer Detektei

Widerrechtlicher krimineller Datenabfluss im Unternehmen

Eine der größten Bedrohungen für ein Unternehmen in der heutigen Zeit, ist ein durchlässiges Netzwerk. Oder besser gesagt, „das Netzwerken“. Denn seitdem wir alle vernetzt sind, verbinden sich Millionen Computer miteinander. Wir arbeiten täglich im Internet und unzählige Webserver sind im ständigen Kontakt. Das bedeutet schnelle Kommunikation, viele Daten und große Entwicklungen. Aber es bedeutet auch, dass Angreifer sich in diesem gewaltigen Fluss sehr gut unsichtbar machen können. Das Thema Cyber-Kriminalität an sich, ist unter Security Check detailliert erklärt. Gut, wenn Sie diese Gefahr erkannt und gebannt haben. Aber…

Erkennen Sie die betriebsschädigenden Lücken!

Leider ist es nicht genug, sich vor Angriffe von außen zu schützen, denn 70% der Daten werden nicht von Betriebsfremden gestohlen, sondern verschwinden innerhalb des Unternehmens, um dann nach außen verkauft zu werden. Den Verantwortlichen für die Sicherheit ist meistens nicht klar, dass der Schutz auch nach innen gerichtet werden muss, um den Verlust von Daten zu verhindern. Leider wird diese Gefahr oft unterschätzt.

Ein kostspieliges Szenario – Oft unentdeckt schon passiert

Im Büro ist die Stimmung gedrückt. Die Rezession spürbar. Die Aufträge bleiben aus. Mehrere Mitarbeiter müssen auf Kurzarbeit geschickt werden. Sie fühlen sich ungerecht behandelt, obwohl der Chef nichts dagegen tun kann. Er ist selten da, immer auf der Suche nach neuen Aufträgen. Ein Mitarbeiter beginnt wertvolle interne Daten von Kunden auf einen USB-Stick zu speichern. Dann kündigt er, wechselt zur Konkurrenz und nimmt den gesamten Datenbestand mit. Die Geschichte kann sich so oder ähnlich in jedem Unternehmen abspielen. Egal ob großes oder kleines Unternehmen. Ob mit einem Angestellten oder mehreren tausenden Angestellten. Dann erst fragt man sich, hätten wir das vermeiden können? Können wir rechtlich dagegen vorgehen?

Die Beweise einer findigen Detektei helfen

Denn der Datendiebstahl wird erst erkannt, wenn es schon zu spät ist. Der Mitarbeiter ist weg und wenn ein neuer Mitarbeiter sich beim Kunden meldet, wird er erst mal vertröstet. Monate später noch Beweise zu finden gestaltet sich sehr schwer. Leider ist die Loyalität ein seltenes Gut, wenn es um Geschäfte geht.

Die Lösung heißt routinierte und zielgerichtete Ermittlungen

Klare Worte von uns. Die Wirtschaft pflegt – insbesondere im „korrekten“ Deutschland – einen dem Täterschutz entsprechenden Modus Operandi der Ignoranz. Zuverlässig und höchst vorteilhaft für die weit unterschätzten Täter nach dem Motto: „Was nicht sein darf kann nicht sein…“ Berufskriminelle gibt es daher weit mehr als viele vermuten. Täter überführen ist eine der Fachkompetenzen der DSH Detektive. Fast immer treffen wir dabei Gewohnheitstäter an. Entsprechend üppig ist der verhinderte Schaden.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Dort setzen wir an, denn auch hier heißt es: Sie haben den Partner der Wahl gefunden. Warten Sie nicht bis die Konkurrenz plötzlich über Ihre eigenen Ideen verfügt.

Die Detektive aus Stuttgart ermitteln unter der Leitung des Inhabers Herr Hasenmaier schon im Vorfeld, wenn Sie einen Anfangsverdacht haben.

Wir setzen für unsere Ermittlungen neben modernstem technischem Equipment auch Ermittler mit jahrzehntelanger Berufspraxis ein. Insbesondere der Einsatz dieser kriminal psychologisch erfahrenen Ermittler ist Ihr Ass im Ärmel gegen betriebsschädigenden Datendiebstahl. Denn die Täter sind…Menschen… Rufen Sie uns an!