Erbbetrug Stuttgart rechtzeitig erkennen

Wie die letzten Statistiken ergeben haben, wird in Deutschland immer mehr Geld und Vermögen vererbt. Dabei sollen bis 2027 rund 400 Milliarden Euro pro Jahr vererbt werden. Dabei werden die Senioren, welche ihr Vermögen an jüngere Generationen weitergeben können, immer älter. Viele von den gutbetuchten Senioren sind aber im Alltag auf fremde Hilfe angewiesen. Wegen körperlicher und geistiger Einschränkungen benötigen diese Menschen eine Bezugsperson, der sie vertrauen können. Leider ist dies eine optimale Lücke für mögliche Erbschleicher bzw. einen Erbbetrug Stuttgart.

 

Beim Erbbetrug Stuttgart werden die Schwächen Vermögender ausgenutzt

Viele vermögende Menschen fühlen sich einsam. Grund hierfür ist, dass durchaus Vermögende sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen, niemanden vertrauen und auf diese Weise vereinsamen. Viele Erbschleicher nutzen die besonderen Lebensumstände dieser Senioren aus, aber auch die Rechte der Erblasser in Deutschland. 

 

Hierzulande ist die sogenannte Testierfreiheit im Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegt. Dabei kann der Erblasser frei entscheiden, wer etwas erben soll. Vater und Mutter können somit bestimmten, dass ihre Kinder das verbleibende Geld oder andere Vermögen ggf. zu gleichen oder auch ungleichen Teilen erhalten sollen.

 

Beim Erbbetrug wird auf das Testament eingewirkt

Viele Vermögende verfassen zu Lebzeiten ein Testament. Darin wird festgelegt, wer etwas geerbt bekommen soll. Nicht immer kommt es nach dem Erbrecht auf die gesetzliche Erbfolge an. Auch wenn der Erblasser seinen Kindern ggf. einen bestimmten Pflichtteil vermachen muss, kann dieser dennoch völlig fremde Personen mit seinem Erbe bedenken. Die meisten Erbschleicher sind zum Beispiel beim Erbbetrug Stuttgart darauf aus, das Testament des Erblassers zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Hierbei werden insbesondere ältere Menschen manipuliert oder getäuscht

 

Ein Erbbetrug kann unter Umständen eine große Bedrohung für den Erblasser und natürlich auch für das familiäre Umfeld bedeuten. Dabei haben sich mittlerweile sogar Banden darauf spezialisiert. 

Professioneller Erbbetrug Stuttgart ist somit keine Seltenheit mehr. Wir helfen Ihnen, wenn Sie der Auffassung sind, einem Erbbetrüger aufzusitzen. In diesem Fall wird ein chirurgisches Ermittlungsverfahren eingeleitet, damit durch unsere Detektei bei Erfolg wichtige Sachverhalte dokumentiert werden. Diese können durch einen Anwalt verwertet werden, der in Ihrem Namen ein Verfahren einleitet.

 

So lässt sich ein Erbschleicher erkennen

Die Betroffenen erkennen meist zu spät, wenn es sich um einen Erbbetrug Stuttgart handelt. Die nachfolgenden Punkte sollten Sie beachten, wenn Sie der Meinung sind, dass es sich möglicherweise um eine Erbschleicherei handeln könnte:

 

  • Erbschleicher machen den Erblasser emotional von sich abhängig,
  • beim Erbbetrug Stuttgart schirmen Erbschleicher den Erblasser von seiner Familie und anderen sozialen Kontakten ab,
  • Erbschleicher begleiten den Erblasser und führen für ihn auch die Gespräche,
  • beim Erbbetrug drängen Erbschleicher zum Teil auch zu einer Adoption oder gar Heirat.

Viele weitere Vorgehensweisen Da Erbschleicherei keine Straftat nach deutschem Gesetz ist, macht dies die Situation für die Betroffenen und insbesondere für die Angehörigen schwierig. Aus diesem Grund sollten Sie sich professionelle Hilfe suchen. Lediglich bei offensichtlichem Betrug, einer Nötigung, Veruntreuung oder Urkundenfälschung kann dagegen vorgegangen werden. In schlimmen Fällen ist sogar eine Freiheitsberaubung durch einen Erbschleicher nicht ausgeschlossen.

Herr Hasenmaier kennt diverse, besondere Finessen bei Maßnahmen gegen Erbbetrug.

 Mehr dazu gern im persönlichen Gespräch.


Diese Art von wirklichen Straftaten müssen aber nachgewiesen werden. Falls Sie den Verdacht haben, dass es sich um einen Erbbetrug Stuttgart handelt oder sonst wo handelt, rufen Sie uns unter 0711-380 325 0 an.


In besonderen Fällen kann ein Testament angefochten werden. Beispielsweise können Sie damit argumentieren, dass das Opfer des Erbschleichers beim Formulieren des Testaments testierunfähig war. Dies liegt immer dann vor, wenn der Erblasser wegen einer schweren Erkrankung, einer geistigen Beeinträchtigung oder wegen Altersschwäche keine eigenen Entscheidungen mehr richtig treffen kann. Bei einem Erbbetrug Stuttgart kann zum Beispiel der Betroffene die Reichweite seines Testaments nicht mehr richtig deuten. Auch bei einer Bedrohung oder arglistigen Täuschung durch den Erbschleicher können Sie vorgehen. Unsere Mitarbeiter können Ihnen hier hilfreich zur Seite stehen und bei Erfolg die nötigen Beweise liefern.


Ein Erbbetrug ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr für alle Beteiligten. Sie sollten immer so frühzeitig wie möglich dagegen vorgehen. Meist ziehen sich die Erblasser zurück und wünschen keinen weiteren Kontakt mehr zu Ihnen. In diesem Fall sorgt der Erbbetrug dafür, dass Erbschleicher bewusst Schlechtes über Sie beim Erblasser verbreiten und somit einen Keil zwischen Ihnen und dem nahem Verwandten treiben. Eine wichtige Maßnahme ist, dass Sie einen unserer Social Engineer zur Mediation nutzen. Aber hierzu benötigen wir Fleisch in Form von klaren Erkenntnissen. Dazu ermitteln wir.

Wir stehen Ihnen bei Bedarf zur Seite. Erbbetrug ist kein Kavaliersdelikt. Erbbetrug kann komplette Existenzen vernichten. Umso schöner für uns Ermittler, wenn für Sie die Sonne aufgeht.

ANWALTSREFERENZEN

Wie andere uns beurteilen


Anwaltskanzlei

Bauer und Coll.

Referenz Anwaltskanzlei Bauer und Coll.

Rechtsanwalt

Streichert

Referenz Rechtsanwalt Streichert

 Rechtsanwalt

Kolaczkowski

Referenz Rechtsanwalt Kolaczkowski

Anwaltskanzlei

Bauer und Coll.

Rechtsanwaelte Bauer und Coll

Anwaltskanzlei Podewils,

Beuttler & Kollegen

Referenz Anwaltskanzlei von Podewils, Beuttler und Kollegen

Kontakt-Erstberatung: